Wird diese Nachricht nicht richtig dargestellt, klicken Sie bitte hier.

              LAG-NEWS               Nr. 02/2022

Newsletter der Freien Waldorfschulen in Hessen Landesarbeitsgemeinschaft e. V.



Mit diesem Newsletter informieren wir Sie monatlich über Neuigkeiten rund um die Waldorfschulen in Hessen und Deutschland.

Sie finden hier regionale und überregionale Termine und Themen, Buch- und Filmtipps, bildungspolitische Informationen und vieles mehr.
Das Redaktionsteam
Möchten Sie uns etwas sagen? Fragen, Anregungen und Kritik nehmen wir gern an.

Ihr Feedback hilft uns, unseren Newsletter stetig zu verbessern und noch interessanter für Sie zu gestalten.

Kontakt:
lag@waldorfschule-hessen.de
Dr. Steffen Borzner
Dr. Steffen Borzner
Geschäftsführer LAG
Silvia Groß
Silvia Groß
Assistenz Geschäftsführung


Liebe Leserinnen und Leser,

Bombenangriffe, rollende Panzer, Menschen auf der Flucht - auf einmal ist Krieg direkt vor unserer Haustür. Unvorstellbar und doch ganz real. Wir alle sind schockiert, haben die meisten von uns doch ihr ganzes Leben im Frieden verbracht und in der Illusion, Krieg in Europa sei etwas, das der Vergangenheit angehört. Umso wichtiger ist es jetzt, Solidarität zu zeigen mit den Menschen in der Ukraine, die von einem Tag auf den anderen um ihr Leben fürchten müssen und vor dem Nichts stehen.
Wir unterstützen deshalb den Spendenaufruf der Freunde der Erziehungskunst, die sowohl den Flüchtenden als auch den Menschen vor Ort zu Hilfe eilen. Bitte lesen Sie mehr auf der Homepage der Freunde der Erziehungskunst und helfen Sie mit Ihrer Spende!

Ihre Silvia Groß


Aus aktuellem Anlass - Hilfe für die Ukraine

Die Freunde der Erziehungskunst bereiten eine Reihe von Aktionen vor, mit denen sie traumatisierten, verängstigten Geflüchteten in der Grenzregion ebenso wie denjenigen helfen möchten, die in der Ukraine bleiben.

- Hilfe für waldorf- und heilpädagogische Einrichtungen in der Ukraine

- Vermittlung von Unterkünften und Schulplätzen

- Notfallpädagogik

Aktuelle Informationen zu den Hilfs-Aktionen finden Sie auf der Webseite unter www.freunde-waldorf.de/ukraine. Hier gibt es auch das Online-Spendenformular und bald auch die Möglichkeit, sich als Gastgeber:innen zu registrieren.

Freunde der Erziehungskunst
GLS Gemeinschaftsbank eG Bochum
IBAN: DE47 4306 0967 0013 0420 10
BIC:   GENODEM1GLS
Verwendungszweck: Ukraine (+ Ihre Adresse für die Zusendung der Spendenbescheinigung)



Frisch und regional – erfolgreiche Zusammenarbeit von querbeet e.V. und Schülerfirma in Wiesbaden

Seit acht Monaten gibt es nun schon die Kooperation der Schülerfirma der Freien Waldorfschule Wiesbaden mit dem Verein querbeet e.V. und alle Beteiligten haben einen guten Arbeitsrhythmus gefunden und das Angebot an frischen Lebensmitteln hat dankbare Kundschaft gefunden. Ungefähr 25 Kisten pro Woche werden aktuell verkauft. Jetzt verabschiedet sich bereits die achte Klasse, die in den letzten Monaten fleißig Bestellungen aufgenommen und Kisten gepackt hat und übergibt die Aufgabe an die 7. Klasse, die das Projekt mit viel Schwung weiterführt.

zum Bericht in der Schulzeitung „i-Pünktchen“


Waldorfschüler renovieren Insektenhotel

Auf dem Schulgelände der Freien Waldorfschule Werra-Meißner an der Eisenbahnstraße, zwischen Grundschulgebäude und Gartenbauhaus, wurde bereits vor Jahren auf Initiative der Eltern ein großes Insektenhotel in Fachwerkbauweise errichtet.

Nun, in die Jahre gekommen, war es weder ansehnlich für Schulkinder noch einladend für Insekten. Im Juni des vergangenen Schuljahres ergriff Biologielehrer Andreas Thiel die Initiative und brachte das Hotel gemeinsam mit der achten Klasse auf Vordermann.

zum Artikel in der HNA


MENSCHENKUNDE IN DER KLASSE 8A

In der Menschenkunde beschäftigte sich die Klasse 8A mit dem Knochenbau und dem Blutkreislauf. Für den ersten Teil konnten wir Margreth Voegele gewinnen, mit uns zu zeichnen und nach dem „Goldenen Schnitt“* vorgehend, eine knöcherne, menschliche Gestalt auf dem Papier darzustellen. Schnitt für Schnitt ging sie vor und die Schüler:innen nahmen gebannt teil. Zunächst noch zurückhaltend, mehrte sich alsbald das Interesse und die Schüler:innen begannen zu fragen und Begeisterung zu entwickeln. So viel erfuhren alle über die Knochen und den Körperbau. Zwischendurch wurde der Unterricht durch praktische Übungen ergänzt, was Bewegung mit sich brachte. Es war für alle ein echtes Erlebnis mit so einer erfahrenen Lehrerin zu arbeiten. So bleibt uns nur noch ein großes „Danke, Margreth!“.

Die 8A und Annette Flemming

Ergebnisse der Arbeit gibt es hier im LOMIT zu sehen.


Verstärkung für die LAG gesucht!

Wir erweitern unser Angebot und richten dazu ein neues Fachreferat Frühkindliche Bildung ein. Das Fachreferat soll die hessischen Waldorfkindergärten in allen Belangen unterstützen, von Beratung über Netzwerkbildung bis zur Organisation von Fortbildungen. Dafür schreiben wir eine Teil- bis Vollzeitstelle aus.

Sie haben Erfahrung mit Waldorfpädagogik, sind kommunikativ, verhandlungssicher und ein Organisationstalent? Und Sie haben Spaß daran, etwas Neues zu gestalten? Dann bewerben Sie sich bei uns!

zur Stellenanzeige


Stellenausschreibungen an den hessischen Waldorfeinrichtungen

Sie sind Waldorflehrer/in, Pädagoge/in, Erzieher/in? Und auf der Suche nach einer neuen Herausforderung? Dann sind Sie hier genau richtig. An mehreren hessischen Waldorfeinrichtungen gibt es interessante Stellenangebote.
Hier  geht's zu den offenen Stellen.


Bund-News

Neue Broschüre zur Lehrerbildung. Talent und Individualitat fördern: Die Wege zum Waldorfpädagogen

Berlin, 15. Februar 2022 (CU/NA): Ein Beruf als Berufung: Wie man Waldorfpädagoge wird, was den Beruf so spannend macht und wo man ihn studieren kann zeigt eine neue Broschüre, die der Bund der Freien Waldorfschulen (BdFWS) jetzt herausgebracht hat. Sie bietet alle wichtigen Informationen für Studien-Interessierte, zudem für Ministerien und Verbände – und belegt den hohen Standard der Ausbildung.

zur Pressemitteilung beim BdFWS

Europas Verantwortung für eine Friedensperspektive


 Neues aus aller Welt

"Ich will kein Märchen werden"
Stipendiatin an der Alanus-Hochschule forschte zum Thema Bildungsgerechtigkeit

Am Graduiertenkolleg Waldorfpädagogik der Alanus Hochschule erhielt Stipendiatin Larissa Beckel für ihre Promotion zum Thema Bildungsgerechtigkeit die Doktorwürde. Im Rahmen der Dissertation mit dem Titel "‚Ich will kein Märchen werden‘. Bildungserfahrungen geflüchteter Adoleszenten an einer Waldorfschule" führte Beckel zahlreiche Interviews mit neun geflüchteten Schüler:innen einer Waldorfschule und erfasste deren Erfahrungen mit dem deutschen Bildungssystem. Die Ergebnisse zeigen, dass Waldorfschulen aufgrund ihres ganzheitlichen pädagogischen Ansatzes gute Voraussetzungen mitbringen, Kindern und Jugendlichen Chancengleichheit in der Schulbildung zu bieten. Die Erkenntnisse der Arbeit liefern Anregungen für die (waldorf-)pädagogische Praxis und helfen, Schulen zu mehr Vielfalt zu entwickeln.

zum Bericht bei idw-online


„Autoritärer Reflex“: Wie Politiker mit der Schülerinitiative #WirWerdenLaut umgehen – und was dahintersteckt. Ein Gastbeitrag

Es ist ein Widerstand gegen ignorante Eliten, gegen Autoritäten, die sich bei genauem Hinsehen nicht dafür interessieren, wie es jungen Menschen geht: wie sie empfinden, was ihnen fehlt und was sie brauchen. Es ist ein Widerstand gegen Zauderer und Bewahrer. Gegen eine autoritäre Kultur, die, wie sich auch jetzt wieder zeigt, vor allem im Umgang mit Kindern und Jugendlichen zu sich selber findet. Und es ist ein Engagement im Gegenwind eines wild gewordenen und entfesselten Mobs, der im Internet – fast durchgehend männlich – jegliches Maß verloren hat. Schon einmal hat sich gezeigt, dass sich so ein Einsatz lohnt: Als die Fridays-For-Future-Bewegung entstand.

zum Artikel bei news4teachers


Termine LAG

16.02.22     10 - 17 Uhr
Gemeinsamer Tag der Landes- und Geschäftsführerkonferenz zur Neuausrichtung der LAG

                             
Aufgrund der aktuellen Situation finden unsere Sitzungen im Moment wieder online statt. Änderungen geben wir rechtzeitig bekannt.
Andere Termine








Wenn Sie diese E-Mail (an: unknown@noemail.com) nicht mehr empfangen möchten, können Sie diese hier kostenlos abbestellen.

Freie Waldorfschulen in Hessen LAG e. V.
Silvia Groß
Hügelstraße 67
60433 Frankfurt am Main
Deutschland


gross@waldorfschule-hessen.de