Wird diese Nachricht nicht richtig dargestellt, klicken Sie bitte hier.

              LAG-NEWS                03/2020
Newsletter der Freien Waldorfschulen in Hessen Landesarbeitsgemeinschaft e. V.


Mit diesem Newsletter informieren wir Sie monatlich über Neuigkeiten rund um die Waldorfschulen in Hessen und Deutschland.

Sie finden hier regionale und überregionale Termine und Themen, Buch- und Filmtipps, bildungspolitische Informationen und vieles mehr.
Das Redaktionsteam
Möchten Sie uns etwas sagen? Fragen, Anregungen und Kritik nehmen wir gern an.

Ihr Feedback hilft uns, unseren Newsletter stetig zu verbessern und noch interessanter für Sie zu gestalten.

Kontakt:
lag@waldorfschule-hessen.de
Dr. Steffen Borzner
Dr. Steffen Borzner
Geschäftsführer LAG
Silvia Groß
Silvia Groß
Assistenz Geschäftsführung


Liebe Leserinnen und Leser,


das lange Wochenende steht bevor, das schöne Wetter und die letzten Lockerungen bei den Kontaktsperren locken sicher viele von Ihnen hinaus ins Grüne. Erste vorsichtige Treffen sind wieder möglich und man kann wieder die Sonne im Straßencafe oder Biergarten genießen. Oder bei Grillen & Musik im schönen Loheland, wo am Sonntag zu Livemusik kulinarische Köstlichkeiten warten. Ein Ausflug lohnt sich bestimmt und an der frischen Luft fällt es leicht, den nötigen Abstand einzuhalten.
Dass man die Krise produktiv nutzen kann, zeigt der Bericht aus der Rudolf-Steiner-Schule Dietzenbach, wo in der Notbetreuung in Zusammenarbeit mit dem NABU ein Naturzaun und eine Altholzhecke errichtet wurden. Und die Hausbauepoche, die die 3. Klasse ganz anders als üblich bewältigen musste, hat wirklich wunderschöne Ergebnisse hervorgebracht!

Lassen Sie es sich gut gehen, haben Sie viel Spaß an der Lektüre unseres Newsletters und bleiben Sie gesund!


Ihre Silvia Groß

Sono Motors: Die Mutprobe geht weiter
Von Frank Schmidt, April 2020

Das Startup-Unternehmen Sono Motors und seine Community gehen neue Wege beim Aufbau eines nachhaltigen Unternehmens in der Automobilindustrie. Wie es weiterging, berichtet Frank Schmidt, Geschäftsführer der Freien Waldorfschule Darmstadt

zum Bericht in der Erziehungskunst


Corona-Zeit an der Waldorfschule Dietzenbach

Manches was uns im Schulalltag ganz normal erscheint, bekommt in „Corona-Zeiten“ eine ganz neue, besondere Bedeutung:

Welche Freude für die Schüler, wenn der Klassenlehrer sie an ihrem Gartenzaun besuchen kommt! Gerade wenn die Schule und der Lehrer vermisst werden, wird ein solcher „Hausbesuch“ zu einem noch größeren Ereignis. Wie viel gibt es da zu erzählen und wie glücklich sind die Kinder, wenn dann „ein Stück Schule“ auf diese Weise zu Ihnen nach Hause kommt!

Über viele kleine und große Begegnungen und Projekte berichtet Andra Zeylmans aus Dietzenbach.

zum Bericht mit vielen Fotos


Kulturreihe Loheland: Grillen & Musik

Livemusik und kulinarische Köstlichkeiten können Kurzentschlossene am Pfingstsonntag ab 15 Uhr in Loheland genießen.

zum Veranstaltungsplakat



Stellenausschreibungen an den hessischen Waldorfeinrichtungen

Sie sind Waldorflehrer/in, Pädagoge/in, Erzieher/in? Und auf der Suche nach einer neuen Herausforderung? Dann sind Sie hier genau richtig. An mehreren hessischen Waldorfeinrichtungen gibt es interessante Stellenangebote.
Hier  geht's zu den offenen Stellen.


Bund-News

„Die Corona-Krise im Sinn von gegenseitiger Stärkung und Wertschätzung meistern“

Stuttgart/ Hamburg 18.05.2020 (HKU/NA).  Allen Kindern soll nach Auffassung des Bundes der Freien Waldorfschulen (BdFWS) so bald wie möglich wieder ein regelmäßiger Zugang zu Kitas und Schulen ermöglicht werden. Die Waldorforganisation hat jetzt eine Stellungnahme als Hilfestellung für Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen und Eltern zur Wiedereröffnung von Schulen und Kitas herausgegeben. 

Die Stellungnahme wurde zusammen mit der Medizinischen Sektion der Freien Hochschule für Geisteswissenschaft am Goetheanum, Dornach, erarbeitet. Sie soll dazu beitragen, die Herausforderungen der Corona-Virus-Krise „im Sinn einer gegenseitigen Stärkung und Wertschätzung“ zu meistern, betont der Vorstand des BdFWS in seiner Erklärung und weist auch auf die Chancen für Veränderungen hin, die die gegenwärtige Situation neben allen bedrohlichen Aspekten mit sich bringe. 

zur Stellungnahme beim BdFWS


Klimabedingungen
Von Mathias Maurer, April 2020

Bevor man etwas von anderen erwartet, könnte man, wöllte man, schon bei sich selbst anfangen – und zwar sofort. Zum Beispiel bei Umweltschutz, Nachhaltigkeit, Plastikmüll, Ressourcen- und Energieverbrauch, CO2-Ausstoß, Lebensmitteln ...

Die Liste würde rasch die ganze Seite füllen und betrifft in weitestem Sinne unser gesamtes Konsum-, sprich Kaufverhalten. Denn in dem Moment, in dem etwas gekauft wird, wird das Signal gegeben für die Produktion des identischen Produkts unter gleichen Bedingungen  – weltweit. Eine Tat, mit durchschlagender Wirkung, auch wenn sie sich meinem Bewusstsein entzieht. Interessanterweise scheint jedoch das persönliche Betroffenheitspotenzial mit der Nähe der eigenen Handlungsmöglichkeiten abzunehmen...

zum Artikel in der Erziehungskunst


Reden hilft. Egal, was los ist.

Das deutsch-dänische Institut für Familientherapie und Beratung hat eine Hotline mit Gesprächs- und Beratungsangebot ins Leben gerufen. Diese ehrenamtliche Initiative ist aufgrund des großen Bedarfs in der Carona-Krisen-Zeit entstanden. Die Berater*innen arbeiten auf
Basis der Haltung und Werte von Jesper Juul.

zum Flyer der Krisen-Hotline



Neues aus aller Welt


Weniger Bildschirm, mehr Vorstellungskraft: Neue Studie zu Auswirkungen von Mediennutzung

Stellen Sie sich eine Blumenwiese an einem sonnigen Tag vor: Können Sie das Vogelzwitschern hören, den Duft der Kräuter riechen und die bunten Farbtupfer im grünen Rasen sehen? Möglich ist dies dank Ihrer Imagination.

Pädagogen der Universität Regensburg haben untersucht, wie häuslicher Bildschirmkonsum die Entwicklung dieser Fähigkeit bei Kindern beeinflusst. Das Ergebnis der von der Software AG – Stiftung (SAGST) geförderten Studie: Wenn Kinder viel Zeit vor Fernseher, Tablet oder Smartphone verbringen, verlangsamt dies ihre Möglichkeiten, Bilder vor dem geistigen Auge zu sehen.

zum Artikel bei der SAGST


Alnatura wird im Netz positiver besprochen als jede andere deutsche Supermarkt-Kette

Bioqualität und Service überzeugen: Der "Super-Natur-Markt" kann im deutschlandweiten Vergleich die meisten wohlwollenden Kunden-Kommentare auf Online-Plattformen für sich verzeichnen. Damit hängt Alnatura auch große Konkurrenten wie Edeka und Rewe ab. Bei den Aspekten, anhand derer sich Kunden positiv oder negativ zu den untersuchten Märkten äußern, gibt es klare Unterschiede zwischen klassischen Supermärkten und Discountern.

zum Beitrag auf www.horizont.net


Organisationen der Zivilgesellschaft distanzieren sich von Corona-Protesten

FRANKFURT/BERLIN/STUTTGART (NNA) – Organisationen der Zivilgesellschaft distanzieren sich gegenwärtig von den Demonstrationen in Zusammenhang mit den Corona-Maßnahmen. Sie befürchten eine Vereinnahmung der Proteste durch die rechte Szene und kritisieren verbreitete Verschwörungsmythen.


Spielen in der Coronakrise

Brettspiele waren in den vergangenen Wochen besonders gefragt. Kein Wunder, verbrachten Eltern und Kinder doch wegen der Coronapandemie viel Zeit zusammen. Es gibt viele Gründe, warum das gemeinsame Spielen eine gute Idee ist.

zum Artikel beim Spektrum


Termine LAG

Da im Moment noch niemand sagen kann, wie lange die notwendigen Kontakteinschränkungen dauern werden, veröffentlichen wir an dieser Stelle keine Termine.

Andere Termine












Wenn Sie diese E-Mail (an: unknown@noemail.com) nicht mehr empfangen möchten, können Sie diese hier kostenlos abbestellen.

Freie Waldorfschulen in Hessen LAG e. V.
Silvia Groß
Hügelstraße 67
60433 Frankfurt am Main
Deutschland


gross@waldorfschule-hessen.de