Wird diese Nachricht nicht richtig dargestellt, klicken Sie bitte hier.

   LAG-News                09/2018
Newslett
er der Freien Waldorfschulen in Hessen Landesarbeitsgemeinschaft e. V.


Mit diesem Newsletter informieren wir Sie monatlich über Neuigkeiten rund um die Waldorfschulen in Hessen und Deutschland.

Sie finden hier regionale und überregionale Termine und Themen, Buch- und Filmtipps, bildungspolitische Informationen und vieles mehr.
Das Redaktionsteam
Möchten Sie uns etwas sagen? Fragen, Anregungen und Kritik nehmen wir gern an.

Ihr Fe
edback hilft uns, unseren Newsletter stetig zu verbessern und noch interessanter für Sie zu gestalten.

Kontakt:
lag@waldorfschule-hessen.de
Dr. Steffen Borzner
Dr. Steffen Borzner
Geschäftsführer LAG
Silvia Groß
Silvia Groß
Assistenz Geschäftsführung

Liebe Leserinnen und Leser,

jede Menge gute Neuigkeiten erwarten Sie in diesem Newsletter. Ob es die KinderNaturGarten-Eröffnung in Darmstadt ist oder Preise für Nachhaltigkeit und Kommunikation, die hessischen Waldorfschulen verliehen wurden - es ist schön zu sehen, mit wieviel Freude und Engagement in unseren Einrichtungen gelebt und gelernt wird! Wir freuen uns auch mit dem Hof Fleckenbühl, der nach bangem Warten und Hoffen nun erst einmal auf die Finanzierung durch das Land Hessen bauen darf und sein einzigartiges Angebot für Suchtkranke weiterhin aufrecht erhalten kann.
Bevor Sie sich jetzt in die Herbstferien begeben, möchte ich es nicht versäumen, auf eine besondere Veranstaltung nach den Ferien hinzuweisen: Am 24. Oktober lädt die LAG alle Interessierten ein zum Forum Inklusion und Lehrerbildung. Dr. Thomas Maschke von der Alanus Hochschule Mannheim wird im Rudolf-Steiner-Haus zu Gast sein und wir freuen uns auf viele Interessierte, die gemeinsam dieses spannende Thema angehen wollen.

Im Namen der LAG-Geschäftsstelle wünsche ich Ihnen allen einen goldenen Oktober, wunderschöne Herbstferien und natürlich viel Vergnügen bei der Lektüre unseres Newsletters.

Ihre Silvia Groß

Land springt für Fleckenbühler ein

Die Fleckenbühler sind gerettet. Vorerst. Das Land sagte am Donnerstag eine Unterstützung von rund 650.000 Euro zu. Sie soll bis bis Ende kommenden Jahres laufen.

Schönstadt. Nachdem durch ein Urteil des Landessozialgerichts Berlin-Brandenburg Unsicherheit bezüglich der Finanzierung der Selbsthilfeeinrichtung der Fleckenbühler aus Schönstadt entstanden ist, springt das Land ein und unterstützt die Einrichtung mit rund 650.000 Euro bis Ende kommenden Jahres. Darüber informierte am Donnerstag das hessische Ministerium für Soziales und Finanzen.

zur Pressemitteilung in der Oberhessischen Presse


Wo Kinder zu Gärtnern werden

Zwar sind die Bauarbeiten am künftigen Alnatura-Bürogebäude auf dem ehemaligen Kasernengelände Kelley-Baracks noch nicht abgeschlossen, aber in ihrer unmittelbaren Nachbarschaft hat bereits die zugehörige Kita „KinderNaturGarten“ ihren Betrieb aufgenommen.

zum Artikel bei echo-online


Waldorfschule baut Zeitungspavillon

Der Künstler Mayer-Twiehaus trug zum Jubiläum der Waldorfschule in Darmstadt eine Installation bei – einen Pavillon aus Zeitungsausgaben der F.A.Z. Wofür steht das Projekt?

zum Artikel in der FAZ


Kinder-Lebens-Lauf macht Zwischenstation in Eschwege

Am 13. September machte der „Kinder-Lebens-Lauf“ auf seinem Weg vom      Heilhaus in Kassel nach Mühlhausen Zwischenstation in der Freien Waldorfschule Werra-Meißner. Ab 17.00 Uhr trafen die Teilnehmer des Laufes, Läufer, Biker und Triker aus Kassel und dem Werra-Meißner-Kreis, zur Fackelübergabe auf dem Schulgelände der Freien Waldorfschule ein.

Mit der Aktion „Kinder-Lebens-Lauf“ macht der Bundesverband Kinderhospiz e.V.  auf die Situation von schwer kranken Kindern, Jugendlichen und ihren Familien aufmerksam. Der Lauf ist im Juni in Berlin gestartet und führt über 6000 km quer durch Deutschland. Eine Fackel wird von Stadt zu Stadt getragen, dabei werden u. a. ambulante Dienste, stationäre Kinderhospize und Selbsthilfegruppen der Kinderhospizarbeit angelaufen. Schirmherrin ist Elke Büdenbender, Ehefrau des Bundespräsidenten Frank-Walter Steinmeier.

zur Pressemitteilung des Heilhauses Kassel


Förderpreis der Stiftung Lauenstein für Institut Lauterbad

Das Institut Lauterbad freut sich über den Förderpreis der Stiftung Lauenstein zum Thema „Gelungene Kommunikation“. Das Konzept „Vielzahl an Methoden zur Einbeziehung nicht-sprechender Menschen“ wurde mit dem 1. Preis geehrt.

In jeder der 12 Klassen unserer Förderschule mit den Förderschwerpunkten geistige Entwicklung sowie emotionale und soziale Entwicklung gibt es mindestens einen Schüler, der zum Beispiel aufgrund einer organischen Störung, Sprache zu lernen, oder aufgrund eines Traumas nicht sprechen kann.

zur Pressemitteilung der Schule


Die 5. Klasse der Waldorfschule Marburg war erfolgreich beim Nachhaltigkeitswettbewerb „So wollen wir leben“

Die 5. Klasse der Freien Waldorfschule Marburg hat sich mit einem künstlerischen Beitrag erfolgreich am Nachhaltigkeitswettbewerb „So wollen wir leben“ des Landes Hessen 2018 beteiligt. Die Schülerinnen und Schüler der 5. Klasse hatten das Gedicht von Marie-Luise Kaschnitz „Die Wandlung vom Sandkorn“ unter der Leitung ihrer Eurythmielehrerin Vera Oostendorp als Bewegungskunstwerk einstudiert und einen Bühnenauftritt als Film zum Wettbewerb eingereicht.

Pressemitteilung und Foto auf der Website der Schule



Neue Veranstaltungen im Rudolf-Steiner-Institut Kassel

Das Rudolf-Steiner-Institut Kassel bietet zwei neue Fortbildungen an:

“Der pädagogische Alltag im Hort – durchdrungen von Lebenskunst?”

HortnerInnen-Fachtagung 11. – 13. 10. 2018

Programm
zur Website

„Von Verordnungen, individuellen Entwicklungswegen und Praxiskompetenzen“

Praxis-AnleiterInnentreffen 27. 10. 2018
Programm
zur Website



Inklusion und Lehrerbildung – Vielfalt mit Grenzen?

Einladung zum Forum:

 Inklusion und Lehrerbildung – Vielfalt mit Grenzen?

mit Dr. Thomas Maschke, Alanus-Hochschule Mannheim

Moderation: Kirsten Heberer Fachreferat Inklusion

Mittwoch, 24.Oktober 2018

14:30 Uhr – 18:00 Uhr

Veranstaltungsort: Rudolf-Steiner-Haus Frankfurt, Großer Saal

Hügelstr. 67, 60433 Frankfurt am Main

zur Einladung


Stellenausschreibungen an den hessischen Waldorfeinrichtungen

Sie sind Waldorflehrer/in, Pädagoge/in, Erzieher/in? Und auf der Suche nach einer neuen Herausforderung? Dann sind Sie hier genau richtig. An mehreren hessischen Waldorfeinrichtungen gibt es interessante Stellenangebote.
Hier  geht's zu den offenen Stellen.

Bund-News

Wochenendkurse der Naturwissenschaft am Goetheanum

In einer Zeit, in welcher immer mehr Menschen der Wissenschaft zunehmend skeptisch gegenüberstehen und merkwürdigen, scheinbar esoterischen Verrichtungen Glauben schenken, viele andere aber sich mit halbwissenschaftlichen Modellvorstellungen über die Welt umgeben, möchten wir an einer Naturwissenschaft arbeiten, die auf einem direkten Zugang zu den Sinneserscheinungen beruht. Ein sorgfältiges Durchdenken der Phänomene und ein Einleben in ihre Gesten kann zu einem vertieften Zugang zur Natur verhelfen, wie es Goethe auf einigen Gebieten vorgemacht hat. Dabei muss das wissenschaftliche Bewusstsein, welches sich darüber Rechenschaft ablegen kann, wie ein Urteil zustande kommt, nicht aufgegeben werden.

Eine solche Haltung möchten wir mit Kursteilnehmern teilen und auf verschiedenen Gebieten vorführen und üben. Liebe zur Natur und Liebe zur Wissenschaft sind die Basis für diese Arbeit.

Anmeldeschluss: 8. Oktober 2018


mehr Informationen und Anmeldeformular auf der Website des Goetheanums


AD(H)S In Unruhe lernen?

Förderlehrertagung

28. – 31. Oktober 2018, Goetheanum

Die Tagung richtet sich an Lehrkräfte an Steiner Waldorf Schulen sowie an Pädagoginnen und Pädagogen, Förderlehrkräfte, Eltern und Interessierte.

Veranstalter: Pädagogische Sektion

Tagungsflyer und Anmeldeformular

Begegnen wir dem unruhigen Kind im Unterricht, sind wir auf besondere Weise herausgefordert: Die unmittelbare Hemmung des Lernens durch die anwesende Unruhe zeigt sich schnell. Die Frage nach individuellen Ursachen und Schritten der Hilfe braucht einen tieferen zeitlich-biographischen Blick bis in Phänomene des Zeitgeschehens hinein. Eine Schlüsselfrage zur Qualität der Aufmerksamkeit im Lernen kann das Verhältnis des oberen zum unteren Menschen sein. Die Bedeutung der Art des eigenen Befindens im Leib beschreibt Rudolf Steiner mit den Worten: „Nun hängt die ganze Art der Aufmerksamkeit, die wir der Welt entgegenbringen, davon ab, dass wir mit unserem Geistig-Seelischen in der richtigen Weise ins Körperlich-Physische eingreifen können.“

In diesem Sinne ist das Ziel dieser Tagung, ein differenziertes Verständnis des unruhigen Kindes in der heutigen Zeit und Ansätze der Hilfe für den Unterricht zu entwickeln. Neben Joep Eikenboom und Georg Soldner haben wir Henning Köhler gewonnen, Erfahrungen zu diesem Thema einzubringen.



Ein Blick in die Waldorfschule, die wunderschönen Tafelbilder

"Als ich das erste Mal ein Tafelbild in der Waldorfschule sah, war ich hin und weg! Die ganze Tafel war mit einem wunderschönen Motiv bemalt. Es wirkte wie ein großes Gemälde und der Klassenraum bekam dadurch eine ganz besondere Atmosphäre." 

Interview mit der Waldorflehrerin Kathrin Drissen und viele Bilder im Elternblog "Zuckersüße Äpfel"


Hüllenbildung
Von Henning Kullak-Ublick, September 2018

»Heute hat die Schule Geburtstag!«, ruft Lena voller Vorfreude, als sie ihr Kostüm für das Klassenspiel der »Vier kunstreichen Brüder« anzieht, mit dem sie und ihre zweite Klasse in einer Stunde die neuen und viiiiiel kleineren Erstklässler begrüßen wird.

Zum Standpunkt in der Erziehungskunst


Waldorf 100 - hier gibt´s den Newsletter!
Hier geht's zur Anmeldung:

www.waldorf-100.org/news/newsletter-abo/


Neues aus aller Welt

"Weil ihr auf eure Handys schaut"
Von Johanna Henkel-Waidhofer

Zum Schuljahresbeginn wird auch im Land die Gretchenfrage gestellt: "Wie hast du's mit dem Digitalen?" Immer mehr WissenschaftlerInnen warnen davor, Wissen über den Zugriff aufs Netz mit tatsächlichem Wissen zu verwechseln und den Umgang mit dem Handy zur Kulturtechnik zu stilisieren.

zum Artikel im Kontext Wochenzeitung


Schule und Innovation

Weltweit werden neue pädagogische Modelle erprobt. Von Singapur über Finnland und Frankreich bis in die Vereinigten Staaten gibt die Dokumentation einen Überblick über die besten Systeme und zeigt besonders viel versprechende Experimente. Lehrer, Eltern, Schüler und Forscher veranschaulichen die neuen Methoden und sprechen über Zweifel, Ambitionen und Hoffnungen.

zum Artikel im Spektrum


Termine LAG

17. Oktober
 9:00  Uhr    LAG Geschäftsführerkonferenz
15:00 Uhr    LAG Vorstand
15:00 Uhr    Landesmentorenkonferenz

24. Oktober

14:30 Uhr   Landeskonferenz + AG Heilpädagogen
                   mit Thomas Maschke

30. Oktober
Fortbildung Datenschutz in Schulen


Die Termine der LAG finden, wenn kein anderer Ort angegeben ist, im Rudolf-Steiner-Haus Frankfurt statt.

Andere Termine

25.Oktober
EduHealth Summit 2018 Mannheim

25. - 27. Oktober
Bundeskonferenz Berlin



Wenn Sie diese E-Mail (an: unknown@noemail.com) nicht mehr empfangen möchten, können Sie diese hier kostenlos abbestellen.

Freie Waldorfschulen in Hessen LAG e. V.
Silvia Groß
Hügelstraße 67
60433 Frankfurt am Main
Deutschland


gross@waldorfschule-hessen.de